PRIVACY POLICY

DATENSCHUTZHINWEIS* gemäß Art.13/14 der Verordnung (EU) 2016/679 „zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr“ Datenschutz-Grundverordnung)

Sehr geehrter Gast,
die Gesellschaft Lefay Resorts S.r.l. (USt.-IdNr. 02786260980), Sitz in San Felice del Benaco (Brescia), ITALIEN, Via Santigaro 4, Muttergesellschaft der gleichnamigen Gesellschaftsgruppe, informiert Sie in ihrer Eigenschaft als Verantwortliche für die Datenverarbeitung, über die Verwendung der von Ihnen angegebenen und/oder Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Buchung und den Aufenthalt in den Beherbergungseinrichtungen der Gruppe.
Als Verantwortlicher für die Datenverarbeitung informiert Sie die Gesellschaft gemäß Art. 13/14 der Verordnung (EU) 2016/679 darüber, dass die von Ihnen angegebenen oder jedenfalls Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß den gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet werden.
Gemäß der Rechtsvorschrift richtet sich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Personalien, Daten zum Wohnsitz, Kontaktdaten, E-Mail-Adresse, Mobiltelefonnummer, Angaben zu Vorlieben, Buchungsdaten, Daten betreffend Ihren Aufenthalt, Navigationsdaten usw.) nach den Grundsätzen der Richtigkeit, Treu und Glauben, Transparenz und Geheimhaltung.

1) Zweck im Rahmen der Buchung und des Aufenthalts

Wir teilen Ihnen mit, dass die von Ihnen bei der Buchung und/oder während des Aufenthalts angegebenen oder Sie betreffenden personenbezogenen Daten (gemäß Art. 4 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/679) verarbeitet werden, um die gewünschten Hotel- und SPA-Dienstleistungen zu erbringen
Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung besteht darin, dass die Notwendigkeit besteht, vertragliche und/oder vorvertragliche Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) der Verordnung (EU) 2016/679 sowie rechtliche Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) der Verordnung (EU) 2016/679 zu erfüllen. Wir informieren Sie, dass die Angabe dieser personenbezogenen Daten zur Erbringung der von Ihnen gewünschten Hotel- und SPA-Dienstleistungen unbedingt erforderlich ist, und dass der Verantwortliche für die Datenverarbeitung, sofern diese Daten nicht angegeben werden, eventuell nicht in der Lage ist, die gewünschten Leistungen oder deren Teile zu erbringen.
Die personenbezogenen Daten können für den Zeitraum verarbeitet werden, der notwendig ist, um die vertraglichen und/oder rechtlichen Verpflichtungen und/oder die vom Gesetz vorausgesehen Erhaltung Verpflichtungen und/oder Verjährungszeit spezifiziert im Artt. 2936 und ss C.C. zu erfüllen.

2) Zwecke für Profilerstellung und Marketing (fakultativ)

Mit Ihrer vorherigen ausdrücklichen Einwilligung können personenbezogene Daten (gemäß Art. 4 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/679), die Sie bei der Buchung und/oder während des Aufenthalts angeben oder die Sie betreffen, zu den nachfolgenden weiteren Zwecken verarbeitet werden:
A) Tätigkeiten im Rahmen des Direktmarketings mittels der Übersendung von Werbe-/Promotionsmaterial per Post, E-Mail, SMS/MMS, Mobile Apps oder sonstiger digitaler Kommunikationskanäle;
B) Tätigkeiten zur Profilerstellung der Kunden, um das Angebot an Waren und Dienstleistungen der Lefay-Gruppe zu verbessern (Profilerstellung der Kunden).
Wir weisen darauf hin, dass die oben genannten Verarbeitungen verwaltet werden können, um Ihre Konsumentscheidungen zu verstehen und dadurch die Vertriebsstrategien und die Dienstleistungen der Lefay-Gruppe wirksamer zu gestalten. Entsprechend können Sie Rabatte, Angebote oder Aktionen erhalten, die auf Ihre Vorlieben und Konsumgewohnheiten zugeschnitten sind.
Die Angabe der Daten zu den Zwecken laut Punkt A) und B) ist freiwillig. Somit können alle Hotel- und SPA-Dienstleistungen auch erbracht werden, wenn Sie sich weigern, in die Verarbeitung zu den Zwecken gemäß Punkt 2) einzuwilligen.
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre ausdrückliche Einwilligung, die Sie erteilen, indem Sie die entsprechenden Klauseln ankreuzen und das Double-Opt-in-Verfahren durchführen. Die personenbezogenen Daten gemäß Art. 4 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/679, die Sie angegeben haben oder die Sie betreffen, werden unter Einhaltung der gesetzlichen Anweisungen für einen Zeitraum verarbeitet, der für das Erreichen der unter Punkt 2) angegebenen Zwecke angemessen ist, und zwar unter Berücksichtigung des Grundsatzes der Ausgewogenheit der rechtmäßigen Interessen des Verantwortlichen und der Rechte und Freiheiten des Kunden in dessen Eigenschaft als betroffener Person. Ihre Daten werden auf der Grundlage der von den gesetzlichen Bestimmungen vorgesehenen Fristen verarbeitet. Liegen keine spezifischen Rechtsvorschriften vor, werden Ihre Daten so lange verarbeitet, wie dies notwendig ist, um die Marketing- und Profilerstellungstätigkeiten durchzuführen, wobei der Verantwortliche garantiert, dass die Daten nicht unbefristet verarbeitet werden.
Wir weisen darauf hin, dass Sie berechtigt sind, die für die Tätigkeiten laut Punkt 2) erteilte Einwilligung jederzeit mittels einer einfachen formlosen schriftlichen Mitteilung an die weiter unten angegebenen Adressen des Datenschutzbeauftragten zu widerrufen.
Wir weisen darauf hin, dass Sie berechtigt sind, die für die Tätigkeiten laut Punkt 2) erteilte Einwilligung jederzeit mittels einer einfachen formlosen schriftlichen Mitteilung an die weiter unten angegebenen Adressen des Datenschutzbeauftragten zu widerrufen.

Nachfolgend liefern wir Ihnen weitere Informationen und Erläuterungen, die sowohl für die Verarbeitungen gemäß Punkt 1) als auch für die gemäß Punkt 2) zutreffen:

- Die von Ihnen angegebenen oder Sie betreffenden personenbezogenen Daten können teilweise oder in vollem Umfang automatisch in Papierform, mit elektronischen und/oder magnetischen Datenträgern verarbeitet werden
- Die personenbezogenen Daten werden nicht verbreitet, können jedoch entsprechend ausgebildeten Arbeitskräften, die beim Verantwortlichen beschäftigt sind, und/oder externen Personen, die mit den Gesellschaften als Auftragsverarbeiter oder eigenständige Verantwortliche zusammenarbeiten, mitgeteilt werden oder diesen zur Kenntnis gelangen. Dabei handelt es sich u. a. zum Beispiel um:

  • Gesellschaften, Firmen und/oder Selbstständige, die sich mit der Verarbeitung und dem Management von personenbezogenen Daten beschäftigen;
  • Gesellschaften, Firmen und/oder Selbstständige, die Beratungs- und/oder Managementleistungen in den Bereichen Technik, Gesellschaftsrecht, EDV erbringen;
  • Gesellschaften der Lefay-Resorts-Gruppe, was die Lieferung von Gütern und/oder die Erbringung von Dienstleistungen und die damit verbundenen Tätigkeiten betrifft;
  • andere Personen, denen die Daten eventuell mitgeteilt werden müssen, um die korrekte und vollständige Durchführung des Vertragsverhältnisses zu gewährleisten und/oder um rechtliche Verpflichtungen zu erfüllen und/oder um die angegebenen Zwecke zu verfolgen.

- Wir informieren Sie, dass der Verantwortliche externe Auftragsverarbeiter ernannt haben, die EDV-Einrichtungen in Drittländern nutzen können, wodurch die Daten in diesen Ländern verarbeitet werden könnten. Wir weisen in jedem Fall darauf hin, dass die personenbezogenen Daten nur in Drittländern verarbeitet werden, hinsichtlich derer die Europäische Kommission einen Angemessenheitsbeschluss gefasst hat, und die Garantien für die Sicherheit bei der Datenverarbeitung bieten. Für weitere Informationen und bei Anfragen können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten (DSB) wenden, dessen Kontaktdaten nachfolgend angegeben sind.
- Wir teilen Ihnen zudem mit, dass Sie das Recht haben, vom Verantwortlichen Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu verlangen und zu verlangen, dass diese berichtigt oder gelöscht werden sowie dass die Datenverarbeitung eingeschränkt wird. Sie sind zudem berechtigt, Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzulegen und das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend zu machen. Die Rechte gemäß diesem Abschnitt können laut Art. 15, 16, 17, 18, 20, 21 der Verordnung (EU) 2016/679 ausgeübt werden, die wir zu Ihrer Information diesem Datenschutzhinweis beifügen. Alle Rechte können Sie gegenüber dem Verantwortlichen geltend machen. Zudem haben Sie das Recht, Beschwerde bei der gemäß dem geltenden innerstaatlichen Recht vorgesehenen Aufsichtsbehörde einzulegen.
- Wenn Sie Fragen haben oder die oben angegebenen Rechte geltend machen möchten, können Sie sich an Verantwortlichen für die Datenverarbeitung (Lefay Resorts S.r.l.) wenden und hierzu den Datenschutzbeauftragten (Art. 37 der Verordnung (EU) 2016/679) kontaktieren, den Sie bei der Datenschutzabteilung der Gruppe Lefay Resorts unter der Adresse Via Santigaro 4, San Felice del Benaco (Brescia), ITALIEN, unter der Telefonnummer +39 0365 441711 oder per E-Mail unter der Adresse marketing@lefayresorts.com erreichen.

Lefay Resorts S.r.l.

*Dieser Datenschutzhinweis ergänzt und vervollständigt bereits der betroffenen Person bekannte Informationen.

AUSZUG AUS DER VERORDNUNG (EU) 679/2016

Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen: a) die Verarbeitungszwecke; b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden; c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. (2) Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. (3) Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt. (4) Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.
Art 16 – Recht auf Berichtigung Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft: a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig. 4.5.2016 DE Amtsblatt der Europäischen Union L 119/43 b) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. c) Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. d) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. e) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt. f) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben. (2) Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat. (3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde; c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3; d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Art. 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: a) die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen, b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt; c) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder d) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen. (2) Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten — von ihrer Speicherung abgesehen — nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. L 119/44 DE Amtsblatt der Europäischen Union 4.5.2016 (3) Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.
Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit (1) Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. (2) Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. (3) Die Ausübung des Rechts nach Absatz 1 des vorliegenden Artikels lässt Artikel 17 unberührt. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. (4) Das Recht gemäß Absatz 1 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.
Artikel 21 – Widerspruchsrecht (1) Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. (2) Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. (3) Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. 4.5.2016 DE Amtsblatt der Europäischen Union L 119/45 (4) Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den Absätzen 1 und 2 genannte Recht hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen. (5) Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden. (6) Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Cookie-Politik

Ausführliche Informationen über Cookies
Cookies sind kleine, im Browser installierte Textdateien, die den Rechtsinhaber bei der Erbringung der Dienstleistung zu den beschriebenen Zwecken unterstützen. Einige der Zwecke, zu denen Cookies gesetzt werden, können die Einwilligung des Nutzers erfordern.

Technische und analytische Cookies
1. Für die Funktion streng erforderliche Vorgänge:
Diese Anwendung nutzt Cookies, um die Sitzung des Nutzers zu speichern und weitere, für ihre Funktion streng erforderliche Vorgänge auszuführen.
2. Speichern der Präferenzen und Optimierung:
Diese Anwendung nutzt Cookies zum Speichern der Einstellungen beim Surfen und zur Optimierung der Surferfahrung des Nutzers. Zu diesen Cookies gehören beispielsweise jene für die Sprachen- und Währungseinstellung.

Weitere Cookie-Typen oder Instrumente von Dritten, die diese nutzen könnten
Einige der nachstehend aufgeführten Leistungen umfassen Statistiken in zusammengefasster Form, die keine Einwilligung des Nutzers erfordern bzw. – je nach Beschreibung – ohne Unterstützung durch Dritte direkt durch den Rechtsinhaber ausgeführt werden können.
Sollten unter den nachstehend angegebenen Instrumenten durch Dritte erbrachte Leistungen enthalten sein, so könnten diese – zusätzlich zu den Angaben und auch ohne Kenntnis des Rechtsinhabers – eine Rückverfolgung (Tracking) des Nutzers vornehmen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzpolitik der aufgeführten Leistungen.

Wie kann ich die Installierung von Cookies kontrollieren?
Zusätzlich zu den hier genannten Hinweisen kann der Nutzer die Cookie-Einstellungen direkt in seinem Browser verwalten und – beispielsweise – verhindern, dass Dritte Cookies setzen können. Mit den Browser-Einstellungen können außerdem in der Vergangenheit gesetzte Cookies gelöscht werden, einschließlich des Cookies, in dem eventuell die Einwilligung in die Installierung von Cookies durch diese Website gespeichert wird. Es ist zu beachten, dass die Funktion dieser Website bei Deaktivierung aller Cookies beeinträchtigt werden könnte. Der Nutzer findet die Informationen zur Verwaltung der Cookies in seinem Browser unter folgenden Adressen: Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari und Microsoft Windows Explorer.
Bei durch Dritte erbrachten Leistungen kann der Nutzer außerdem sein Recht auf die Verweigerung des Trackings geltend machen. Zu diesem Zweck kann er sich über die Datenschutzpolitik des Dritten informieren und das Link Opt-out benutzen, dass Letzterer ausdrücklich bzw. auf Anfrage zur Verfügung stellt.
Darüber hinaus teilt der Rechtsinhaber mit, dass der Nutzer auch „Your Online Choices“ nutzen kann. Mit diesem Dienst lassen sich die Tracking-Einstellungen meisten Werbeinstrumente verwalten. Der Rechtsinhaber empfiehlt den Nutzern daher, zusätzlich zu den hier gelieferten Informationen diese Ressource zu nutzen.
Da die Installierung von Cookies und anderen Rückverfolgungssystemen Dritter über die in dieser Anwendung genutzten Dienste technisch durch den Rechtsinhaber nicht kontrolliert werden kann, ist jeder spezifische Bezug auf Cookies und Tracking-Systeme Dritter als lediglich hinweisgebend zu betrachten. Vollständige Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzpolitik der hier aufgeführten, eventuellen Dienste Dritter.
Angesichts der Komplexität der Identifizierung der Cookie-basierten Technologien und ihrer engen Integrierung in die Web-Funktion sollte der Nutzer sich an den Rechtsinhaber wenden, wenn er eingehendere Informationen zur Nutzung der Cookies selbst und zur eventuellen Nutzung der selben – etwa durch Dritte – über diese Website erhalten möchte.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung
Gerichtliche Verteidigung
Die personenbezogenen Daten des Nutzers können seitens des Rechtsinhabers vor Gericht oder in den ein eventuelles Verfahren einleitenden Phasen zur Verteidigung gegen missbräuchliche Nutzung der Anwendung selbst oder der verbundenen Dienste durch den Nutzer verwendet werden.
Der Nutzer erklärt, sich darüber bewusst zu sein, dass der Rechtsinhaber durch öffentliche Behörden aufgefordert werden könnte, die Daten offenzulegen.

Spezifische Informationen
Auf Anfrage des Nutzers kann diese Anwendung dem Nutzer zusätzlich zu den in dieser Datenschutzpolitik enthaltenen Informationen, Zusatz- und Kontextinformationen über spezifische Dienste oder die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten liefern.

Systemprotokolle und -pflege
Aus funktions- und wartungstechnischen Gründen können diese Anwendung und die eventuellen, von ihr verwendeten Dienste Dritter Systemprotokolle sammeln, d.h. Dateien, die die Interaktionen erfassen und auch personenbezogene Daten wie die IP-Adresse des Nutzers enthalten können.

Nicht in dieser Erklärung enthaltene Informationen
Weitere Informationen über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten können mittels der Kontaktinformationen jederzeit beim Rechtsinhaber der Datenverarbeitung eingeholt werden.
Diese Anwendung unterstützt die „Do Not Track”-Funktion nicht. Um festzustellen, ob die eventuellen, verwendeten Dienste Dritter diese unterstützen, siehe deren Datenschutzpolitik.

Änderungen dieser Datenschutzpolitik
Der Rechtsinhaber der Datenverarbeitung behält sich vor, diese Datenschutzpolitik jederzeit zu ändern und die Nutzer auf dieser Seite darüber zu informieren. Wir bitten Sie daher, diese Seite häufig aufzurufen und das unten auf der Seite angegebene Datum der letzten Änderung zu kontrollieren. Bei mangelnder Annahme der Änderungen dieser Datenschutzpolitik ist der Nutzer gehalten, diese Anwendung nicht mehr zu benutzen; er kann vom Rechtsinhaber der Datenverarbeitung die Löschung seiner personenbezogenen Daten verlangen. Vorbehaltlich anderslautender Angabe kommt die vorherige Datenschutzpolitik weiterhin für die bis zu diesem Zeitpunkt erfassten, personenbezogenen Daten zur Anwendung.

Letzte Mai 24 2018

LEFAY RESORTS S.r.l.

lefayresorts.com
• Google Analytics

lefayresorts.sites.altamiraweb.com
• Google Analytics

lagodigarda.lefayresorts.com
• Google Analytics

www.lefayshop.com
• Google Analytics